Schwalbach am Taunus

Die Liebe ist die Mutter aller Lieder. Schwalbach am Taunus, seine Menschen
und seine Orte sind eine wunderbare Entdeckung. So entstand dieses Lied.
Singen, spielen, tanzen Sie’s. Schreiben Sie eigene Strophen. Viel Vergnügen!

Der Text mit Akkorden zum Ausdrucken

VIDEO https://youtu.be/p1WcfCHU1cc

Schwalbach am Taunus.  – Ja!               
Schwalbach so schön. – Klar!                    
Dort wo Menschen, da wo Freunde,          
Hier wo wir uns sehn.                  

Morgens fährst du fort
Limes oder Nord
Abends kommst du heim
Hier kannst du sein

Fleißig die Leute
Damals und heute
Doch wer schon singt ein Lied
Aufs Gewerbegebiet?

Schwalbach am Taunus.  – Ja!       . . .

Alt steht der König
Bewegt sich wenig
Ewig ruht sein Blick
Auf dem Menschengeschick.

Seit Siebenhunderteinundachtzig
Schwalbach, es macht sich
Von Jupiter zu Pankratius
Und Weihnachtsspekulatius

Schwalbach am Taunus.  – Ja!       . . .

Sie sitzen, liegen, tanzen
Willi Schmidt im Ganzen
Staunen, gucken, sehen
Wie schön. Und weitergehen

Lichter Wald, grüne Wiese
Marktplatz, bunter Riese
Schwalbach, bunt und gut
Da, wo Dein Herz dann ruht.

Schwalbach am Taunus.  – Ja!       . . .

Zulu’s Ball im Karneval
Nette Menschen überall
Olkusz, Yarm, Avrillé
Freihet, Liberté

Schwalbach am Taunus.  – Ja!